Nebengebäude 2018-12-06T19:51:54+01:00

Nebengebäude

Nebengebäude sind ein Wohlfühlfaktor für unsere Kunden – meistens für ihr Hobby oder ihre Freizeit, in Form eines Gartenhauses, einer Garage oder einer kleinen Werkstatt. Deshalb ist es für uns besonders wichtig, dass diese Bauvorhaben möglichst schnell und effizient umgesetzt werden.

Angebot einholen

3 Tipps für Ihr Nebengebäude

Tipp 1: Unterschätzen Sie die Anforderungen nicht!

Auch wenn ein Nebengebäude kleiner ist als ein Einfamilienhaus: Die Anforderungen sind weitestgehend die gleichen. Da auch hier Baumängel und nachträgliche Änderungen zu hohen Kosten führen können, empfehlen wir Ihnen, Ihrem Projekt von Anfang an den Respekt zu schenken, den es verdient.

Tipp 2: Weitsichtigkeit zahlt sich aus

Egal, ob vielleicht eine Nutzungsänderung in der Zukunft in Betracht kommt oder die Gelegenheit genutzt werden kann, um auch noch etwas anderes zu realisieren (beispielsweise könnte ein Gartenhaus gleich um einen Freisitz erweitert werden): Bedenken Sie alle Optionen, um langfristig Kosten zu sparen.

Tipp 3: Vergessen Sie die Planung nicht

Auch bei Nebengebäuden müssen verschiedene Gewerke ineinander greifen. Ist hier der zeitliche Ablauf nicht perfekt geplant, kann es schnell zu gravierenden Verzögerungen kommen, die oft auch höhere Kosten mit sich führen. Versuchen Sie also, Ihr Nebengebäude und die Errichtung von vorne herein zu durchdenken und zu beplanen – dann können Sie sich sicher sein, dass Sie baldmöglichst „einziehen“ können.

„Viele Firmen scheuen Aufträge für Nebengebäude, weil sie vergleichsweise weniger gewinnbringend sind als größere Objekte. Wir haben unsere Prozesse allerdings soweit optimiert, dass wir auch Nebengebäude kostengünstig und effizient realisieren können.“
Florian Feuerecker, Inhaber