Ausbauten 2018-08-12T16:06:42+01:00

Ausbauten

Mit einem Ausbau hauchen Sie Ihrem Keller, Dachboden oder Ihrer Garage neues Leben ein – denn dadurch wird daraus ein unvergleichbarer Wohnraum mit ganz eigenem Charm. Dabei ist es wichtig, das Potential der Räume zu erkennen und so nutzen, dass durch möglichst niedrige Kosten ein effektiv nutzbarer Wohnraum entsteht.

Angebot einholen

3 Tipps für Ihr Ausbau-Projekt

Tipp 1: Träume und Visionen!

Bei einem Ausbau ist viel Kreativität gefragt und gewünscht – denn die klassischen Ausbauobjekte wie Keller oder Dachböden können durch ihren charakteristischen Charm mehr bieten als so mancher Neubau. Durch den kreativen Einsatz der objektspezifischen Charakterzüge können Sie so bei gleichem finanziellen Einsatz oft einen deutlichen Mehrwert erzielen.

Tipp 2: Ablaufplanung erstellen

Schlecht geplante Ausbau-Arbeiten können oft zu langen Bauzeiten und damit verbundenen hohen Kosten führen. Wir empfehlen deshalb dem klassischen Heimwerker, eine Ablaufplanung zu erstellen, um sowohl die Kosten als auch die notwendigen Zeitfenster stets im Blick zu haben.

Tipp 3: Nicht an bestehenden Strukturen festhalten

Immer wieder machen Bauherren bei Ausbauten den Fehler, zu feste an  bestehenden Strukturen, wie gesetzten Fenstern oder Türen festzuhalten – um vermeintlich Kosten zu sparen. In der Tat ist aber oft sinnvoll, strukturelle Änderungen zumindest zu überdenken, denn nachträgliche Änderungen sind in jedem Fall deutlich kostspieliger.

„Stellen Sie sich einen Dachboden oder Keller vor, den niemand mehr als solchen bezeichnen wird – das ist unsere Vision für Sie.“
Florian Feuerecker, Inhaber